Bau eines Hauses in 6 Monaten

  • von

Wie alles begonnen hat

Dauer beim Hausbau abhängig von verschiedenen Faktoren

Wie lange dauert ein Hausbau? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Hausbau Dauer von unterschiedlichsten Faktoren abhängt, die weder die Baufirma noch der Bauherr voraussehen kann. Dies beginnt bei der Witterung, der Auslastung der beteiligten Gewerke und endet bei möglichen Lieferschwierigkeiten. Um dennoch ein Gefühl dafür zu erhalten, wie lange Sie auf den Einzug warten müssen, können Ihnen die folgenden Angaben und Erfahrungswerte helfen.

Wer sich gerade dazu entschieden hat ein Haus zu bauen, der möchte am liebsten sofort einziehen. Ganz so schnell geht es leider nicht! Zwischen dem ersten Spatenstich und dem Einzug vergehen oft viele Monate. Doch wie lange dauert ein Hausbau überhaupt? Unterscheiden sich Massivhäuser und Fertighäuser in der Bauzeit?

Baufortschritt

Natürlich gibt es Bauprojekte, die in einer Rekordzeit von vier Monaten über die Bühne gehen. Im Normalfall ist es jedoch wesentlich stressfreier, wenn man sich ein Jahr für den Bau des eigenen Hauses Zeit nimmt. Bedenken Sie, dass nun eine Reihe verschiedener Bauphasen auf Sie zukommen. Wir zeigen Ihnen, für welche Baustufe Sie wie viel Zeit kalkulieren sollten.

Innerhalb der letzten Jahre ist die Bauzeit immer weiter ins Zentrum des Baugeschehens gerückt. Denn Zeit ist bekanntermaßen Geld und davon haben Bauherren in der Regel keines zu verschenken. Schließlich wird der Massivhaustraum nicht selten durch einen Kredit finanziert, für den Zins- und Tilgungsleistungen bereits dann zu erbringen sind, wenn das Massivhaus noch lange nicht bewohnbar ist. Es fällt also eine finanzielle Doppelbelastung an, die dank reduzierter Bauzeit so kurz wie möglich gehalten werden soll.